DRK Blutspende-Termin am 05. Oktober 2022

Blutspendetermin in Hemeln am Mittwoch, den 5. Oktober 2022 von 16:00 und 19:30 Uhr in der Walter-Kühne-Sporthalle.

Angepasste Corona-Richtlinien für Spenderinnen und Spender

Das Paul-Ehrlich-Institut hat die Rückstellungsfristen für Blutspenderinnen und Blutspender, die am Coronavirus erkrankt waren, angepasst. Die neuen Vorgaben werden wir ab sofort auch auf unseren Blutspendeterminen umsetzen. Zum Schutz aller Anwesenden auf dem Termin bitten wir aktuell Personen, die 

  • nach Kontakt mit einer Corona-Virus-infizierten Person unter Quarantäne stehen
  • innerhalb der letzten 4 Wochen: 
    • am Corona-Virus erkrankt waren und Symptome hatten
    • Fieber, Husten oder andere Anzeichen einer Atemwegserkrankung hatten
  • innerhalb der letzten 7 Tage eine symptomfreie Corona-Infektion hatten

den Blutspendetermin nicht zu besuchen. 

Demnach ist eine Spende bei einem asymptomatischen Verlauf nun bereits nach sieben Tagen wieder möglich.

Posted in DRK

DRK Blutspende-Termin am 22. Juni 2022

Blutspendetermin in Hemeln am Mittwoch, den 22. Juni 2022 von 16:00 und 19:30 Uhr in der Walter-Kühne-Sporthalle.

Aktuelle Corona-Maßnahmen: Bitte beachten Sie die Maskenpflicht.

Bei diesen Termin wird für alle SpenderInnen ein Covid-19- Antikörpertest angeboten:

Die DRK-Blutspendedienste NSTOB und MV bieten auf allen Spendeterminen im Zeitraum vom 13.06. bis zum 10.07.2022 ihren Blutspenderinnen und Blutspendern erneut einen Antikörpertest an.

Wer auf einem der Termine im Aktionszeitraum Blut spendet, kann erfahren, ob und wie viele Antikörper gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 im eigenen Blut nachweisbar sind. 

Das Ergebnis kann ausschließlich über den digitalen Spenderservice (www.spenderservice.net) oder die Blutspende-App des DRK-Blutspendedienstes abgerufen werden.

Posted in DRK

DRK Blutspende-Termin am 23. Februar 2022

Blutspendetermin in Hemeln am Mittwoch, den 23. Februar 2022 von 16:00 und 19:30 Uhr in der Walter-Kühne-Sporthalle.

Blutspendetermin finden trotz erneuter Pandemiebeschränkungen auch weiterhin statt!
Blutspender sind „Lebensretter“. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern sind vor allem Krebs- und Transplantationspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Spenderblut isteinzigartig und kann durch nichts ersetzt werden. Daher sind Blutspendaktionen so wichtig. 
Unter dem Motto MUTSPENDEN haben alle Spenderinnen und Spendern Gelegenheit am Blutspenden teilzunehmen.
Darüber hinaus wird die Kampagne erneut von unserer Sammelaktion begleitet, die bereits im vergangenen Frühjahr sehr großen Anklang gefunden hat. Spenderinnen und Spender, die im Zeitraum vom 01.01. bis 30.09.2022 drei Mal Blut spenden und online ihre Teilnahme bestätigen, bekommen als Dankeschön ein MUTSPENDER-Badetuchnach Hause geschickt.

In der anhaltenden Coronalage werden die geltenden Hygieneregeln laufend angepasst. Im Alltag kann man da schnell den Überblick verlieren. Daher haben wir die derzeit bei der Blutspende geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen für Sie noch einmal kompakt zusammengefasst: Im Spendelokal

  • 3G – Zugang zum Spendelokal haben nur Peronen, die geimpftgetestet oder genesen sind – vor Ort werden keine Tests angeboten
  • Verpflichtung zum Tragen einer FFP2 Maske
  • Handdesinfektion am Eingang
  • Die Temperatur jedes Blutspenders wird gemessen
  • Sicherer Abstand zwischen den Spendern
  • Spendeliegen mit Sicherheitsabstand
  • Imbiss auf die Hand

Für Spenderinnen und Spender Personen, auf die einer der folgenden Punkte zutrifft, werden nicht zur Spende zugelassen:

  • Infektion mit dem Coronavirus innerhalb der letzten 4 Wochen 
  • Kontakt mit einer Corona-Virus-infizierten Person innerhalb der letzten 2 Wochen
  • während der Quarantäne 
  • Grippeähnliche Symptome wie Fieber, Husten oder andere Anzeichen einer Atemwegserkrankung innerhalb der letzten 4 Wochen
  • Rückkehr aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet innerhalb der letzten 10 Tage

Posted in DRK

Erste Hilfe Lehrgang des DRK am 05. Februar 2022

Ortsverein Hemeln
Aus Liebe zum Menschen

Erste Hilfe Lehrgang beim DRK-Ortsverein Hemeln

Aktuelle Informationen (21.01.2022): Der Erste Hilfe Lehrgang am 05.02.2022 ist bereits komplett ausgebucht. Ein zusätzlicher Termin ist für den 26.02.2022 angesetzt, hier gibt es noch wenige Restplätze.

Wann: am Samstag 05. Februar 2022
Beginn: 8.30 Uhr Ende: ca. 16.30 Uhr
Wo: Feuerwehrhaus, Sandweg
Leitung: Wolfgang Bury

Die Teilnehmergebühr beträgt 45,00€
Anmeldung bis 01. Februar 2022 bei
Angelika Seefried Tel. 05544-7675
Wolfgang Bury Tel. 05544-999866

Es gilt die 2G-plus Regelung. d.h. die Teilnehmer müssen geimpft oder genesen und zusätzlich getestet oder geboostert sein! Der Impfstatus/ Nachweis ist vorzulegen. Das Tragen einer FFP2 -Maske während des gesamten Lehrganges ist verpflichtend.

Der Lehrgang wird nach den neuen Ausbildungsrichtlinien des DRK durchgeführt und kann für Führerscheinanfänger, sowie Übungsleiterlizenzen verwendet werden. Eine Abrechnung über die BG ist ebenfalls möglich.

DRK Blutspende-Termin am 1. September 2021

Blutspendetermin in Hemeln am Mittwoch, den 1. September 2021 von 16:00 und 19:30 Uhr in der Walter-Kühne-Sporthalle.

Blutkonserven werden knapp

Weltblutspendetag – ein Anlass um Danke zu sagen!

Gesundheitsminister Spahn und BZgA rufen zur Blutspende auf

Der Bestand an Blutkonserven hat sich aufgrund der Corona-Pandemie und aktuell auch wegen der Urlaubszeit stark verringert. Zusätzlich werden durch die Flutkatastrophe in einigen Regionen Deutschlands dringend Blutpräparate benötigt, um die vielen Verletzten versorgen zu können. Die Lage ist so gravierend, dass bereits die Reserven für Notfälle knapp werden. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ruft daher bundesweit zur Blut- und Plasmaspende auf.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Infrastruktur in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten teilweise so beschädigt ist, dass einige Blutspendedienste zurzeit keine Termine anbieten können. Spendenwillige sollten sich daher bei den Spendediensten nach möglichen Terminen erkundigen. Alternativ können sie auf Spendedienste in Regionen ausweichen, die nicht vom Hochwasser betroffen sind.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: „Blutspenden retten Leben. In den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten werden aktuell viele Verletzte versorgt, die dringend auf Spenderblut angewiesen sind. Gleichzeitig sind Blutkonserven auch wegen der Pandemie in Deutschland knapp geworden. Jede Spende hilft, das Leid der Menschen zu lindern und die Versorgung sicherzustellen. Darum nutzen Sie die Angebote der Blutspendedienste und gehen Sie zur Blut- oder Plasmaspende!“

Posted in DRK

DRK Blutspende-Termin am 26. Mai 2021

Blutspendetermin in Hemeln am Mittwoch, den 26. Mai 2021 von 16:00 und 19:30 Uhr in der Walter-Kühne-Sporthalle.

Aktuelle Informationen aufgrund von Covid-19

„Die durch die Behörden erlassenen Ausnahmegenehmigungen zur Durchführung von Blutspendeterminen sind mit strikt einzuhaltenden Vorsichtsmaßnahmen verbunden. Die notwendigen Maßnahmen werden umgesetzt:

  • Rückstellung bei Reisen in Risikogebiete sowie Länder außerhalb Deutschlands
  • Möglichkeiten zur Handdesinfektion
  • Fieber messen an der Aufnahme
  • Sicherheitsabstände im Wartebereich und zwischen den Spendeliegen
  • Reduzierter Spenderimbiss
  • Tragen eines Mundschutzes

Bei Betreten des Spendelokals, werden alle Spender dazu angehalten, die Möglichkeiten zurt Handdesinfektion zu nutzen. Generell kommen nur Menschen zur Blutspende, die sich gesund und fit fühlen. Wir bitten ausdrücklich alle, die sich krank fühlen, das Spendelokal erst gar nicht zu betreten. Das Fiebermessen bereits an der Anmeldung gibt zusätzliche Sicherheit.“

Allgemeine Informationen zur Blutspende

Blutspender sind „Lebensretter“. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen.

Jeden Tag werden in Deutschland etwa 15.000 Blutspenden benötigt. Dazu organisieren die DRK- Blutspendedienste in Deutschland rund 43.000 Blutspendetermine im Jahr. Nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Das DRK deckt auf dieser Grundlage mehr als 75 Prozent der Blutversorgung in Deutschland ab.

Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden. Frauen können 4-mal, Männer sogar 6-mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren gelben oder digitalen Unfallhilfe- und Blutspenderpass sowie einen amtlichen Lichtbildausweis. 

Posted in DRK

Erste Hilfe Lehrgang des DRK am 27. März 2021 (neuer Termin)

Ortsverein Hemeln
Aus Liebe zum Menschen

Erste Hilfe Lehrgang beim DRK-Ortsverein Hemeln

Wann: am Samstag 20. Februar 2021wurde Corona-bedingt verschoben: neuer Termin: 27. März 2021
Beginn: 8.30 Uhr Ende: ca. 16.30 Uhr
Wo: Feuerwehrhaus, Sandweg
Leitung: Wolfgang Bury

Die Teilnehmergebühr beträgt 45,00€
Anmeldung bis 12. Februar 2021 bei
Angelika Seefried Tel. 05544-7675
Wolfgang Bury Tel. 05544-999866

Der Lehrgang wird nach den neuen Ausbildungsrichtlinien des DRK durchgeführt und kann für Führerscheinanfänger, sowie Übungsleiterlizenzen verwendet werden. Eine Abrechnung über die BG ist ebenfalls möglich.

DRK Blutspende-Termin am 10. März 2021

Blutspendetermin in Hemeln am Mittwoch, den 10. März 2021 von 16:00 und 19:30 Uhr in der Walter-Kühne-Sporthalle.

Aktuelle Informationen aufgrund von Covid-19

„Die durch die Behörden erlassenen Ausnahmegenehmigungen zur Durchführung von Blutspendeterminen sind mit strikt einzuhaltenden Vorsichtsmaßnahmen verbunden. Die notwendigen Maßnahmen werden umgesetzt:

  • Rückstellung bei Reisen in Risikogebiete sowie Länder außerhalb Deutschlands
  • Möglichkeiten zur Handdesinfektion
  • Fieber messen an der Aufnahme
  • Sicherheitsabstände im Wartebereich und zwischen den Spendeliegen
  • Reduzierter Spenderimbiss
  • Tragen eines Mundschutzes

Bei Betreten des Spendelokals, werden alle Spender dazu angehalten, die Möglichkeiten zurt Handdesinfektion zu nutzen. Generell kommen nur Menschen zur Blutspende, die sich gesund und fit fühlen. Wir bitten ausdrücklich alle, die sich krank fühlen, das Spendelokal erst gar nicht zu betreten. Das Fiebermessen bereits an der Anmeldung gibt zusätzliche Sicherheit.“

Allgemeine Informationen zur Blutspende

Blutspender sind „Lebensretter“. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen.

Jeden Tag werden in Deutschland etwa 15.000 Blutspenden benötigt. Dazu organisieren die DRK- Blutspendedienste in Deutschland rund 43.000 Blutspendetermine im Jahr. Nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Das DRK deckt auf dieser Grundlage mehr als 75 Prozent der Blutversorgung in Deutschland ab.

Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden. Frauen können 4-mal, Männer sogar 6-mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren gelben oder digitalen Unfallhilfe- und Blutspenderpass sowie einen amtlichen Lichtbildausweis. 

Posted in DRK