DRK Blutspende-Termin am 05. Oktober 2022

Blutspendetermin in Hemeln am Mittwoch, den 5. Oktober 2022 von 16:00 und 19:30 Uhr in der Walter-Kühne-Sporthalle.

Angepasste Corona-Richtlinien für Spenderinnen und Spender

Das Paul-Ehrlich-Institut hat die Rückstellungsfristen für Blutspenderinnen und Blutspender, die am Coronavirus erkrankt waren, angepasst. Die neuen Vorgaben werden wir ab sofort auch auf unseren Blutspendeterminen umsetzen. Zum Schutz aller Anwesenden auf dem Termin bitten wir aktuell Personen, die 

  • nach Kontakt mit einer Corona-Virus-infizierten Person unter Quarantäne stehen
  • innerhalb der letzten 4 Wochen: 
    • am Corona-Virus erkrankt waren und Symptome hatten
    • Fieber, Husten oder andere Anzeichen einer Atemwegserkrankung hatten
  • innerhalb der letzten 7 Tage eine symptomfreie Corona-Infektion hatten

den Blutspendetermin nicht zu besuchen. 

Demnach ist eine Spende bei einem asymptomatischen Verlauf nun bereits nach sieben Tagen wieder möglich.

Posted in DRK

Pressebericht HNA 17.09.2022

Samstag, 17. September 2022, Mündener Allgemeine / Lokales

Hemelner Platt soll lebendig erhalten werden

Hemeln – Alle Plattdeutsch-Interessierten, die dazu beitragen wollen, dass das Plattdeutsch in Hemeln weiterhin lebendig bleibt, sind zum Treffen am Donnerstag, 22. September, ab 19 Uhr ins Gasthaus „Zur Fähre“ eingeladen.

In der kürzlich stattgefunden Mitgliederversammlung des Kultur- und Natur-Fördervereins Hemeln wurde einstimmig der Beitritt in das Plattdeutsch Forum Südniedersachsen beschlossen. Mit der Zusammenarbeit des Plattdeutsch Forums will die Plattdeutschgruppe des Kultur- und Natur-Fördervereins die zusätzlichen Möglichkeiten nutzen, um das ostfälische Platt zu erhalten und zu fördern, teilt Irmtraut Gralla, Schriftführerin des Kultur- und Natur-Förderverein Hemeln, mit.  pgl

Pressebericht HNA 14.09.2022

Mittwoch, 14. September 2022, Mündener Allgemeine / Lokales

Posaunen erklingen im Hemelner Liederhof

Ein besonderes Konzert: Das Posaunen-Trio „Zug-um-Zug“ aus Kassel/Fuldatal spielt am Sonntag auf dem Liederhof in Hemeln. Foto: H. Schäfer/nh

Hemeln – Zu einem besonderen Konzert im Liederhof Hemeln, Trift 24, lädt der Verein „Kul-Türchen im Liederhof“ für Sonntag, 18. September, ab 17 Uhr ein, teilt Gabriele Leppin vom Verein mit.

Das Posaunen-Trio „Zug-um-Zug“ aus Kassel/Fuldatal musiziert Werke aus der Renaissance und der Moderne. Für das Publikum ertönt in raffinierten Arrangements und Interpretationen ein Klang, der mitunter an ein gut besetztes Orchester erinnert. Ein großer Anteil dieser Klangfülle beruht auf den grundlegenden Kompositionen von Thomas Morley, William Holborn und Hans Leo Hassler. Die Moderne ist mit Lennie Niehaus und George Gershwin in wohlklingenden Jazzarrangements zu hören. Evergreens aus Kinoklassikern runden den außergewöhnlichen Nachmittag ab. Bei herbstlichem Wetter findet das Konzert überdacht, aber auf jeden Fall draußen statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Künstler wird gebeten. Im Anschluss an das etwa einstündige Programm gibt es die Möglichkeit, mit den Mitgliedern des Posaunentrios in gemütlicher Runde zusammen zu sitzen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

In den Fluren und engen Bereichen des Hofes mögen alle sich und andere durch das Tragen einer Maske vor Infektionen schützen.

Um besser planen zu können, bitten die Gastgeber um eine (unverbindliche) Anmeldung bis Samstagmittag, 17. September.  sta

Pressebericht HNA 13.09.2022

Dienstag, 13. September 2022, Mündener Allgemeine / Lokales

Hemeln steht Kopf

Dorfflohmarkt mit Kulturangebot lockte Menschen in den Ort

Der elfjährige Ben hat an seinem Flohmarktstand Matchboxautos, Bücher, Modelltraktoren, Lego- und Fischertechnik-Baukästen angeboten. Foto: Petra Siebert

Hemeln – Am Sonntag stand Hemeln Kopf. Denn das ganze Dorf war ein Flohmarkt mit Kulturangeboten, Speisen und Getränken. Gastgeber und Organisator war der Trägerverein Hemelner Dorfgemeinschaftsanlagen mit Dirk Wedekind an der Spitze. In Vorgärten, Carports, Hinterhöfen, Scheunen und Garagen boten die Bewohner schönste Dinge an. Spielzeug, Bücher, Haushaltswaren, Fitnessgeräte, Glas- und Porzellanwaren, Trödel und Dekoartikel wechselten die Besitzer. „Ich habe für mein Enkelkind ein Fußballtrikot und ein Holz-Geschicklichkeitsspiel gekauft“, erzählte ein Besucher aus Gimte. Über den Kauf eines alten Trogs aus Steingut freute sich Karola Finkurowicz aus dem Eichsfeld, den will sie bepflanzen und neben die Haustür stellen. Der elfjährige Ben aus Hemeln freute sich, dass er schon nach kurzer Zeit Interessenten für ein Kettcar, einen Zauberwürfel und kleine Matchboxautos gefunden hatte. Er hoffte, dass er auch die anderen Autos, die Bücher und Rollerblades verkaufen würde, denn von dem Erlös können er und sein Bruder sich etwas Neues kaufen. Natürlich wurde auch gehandelt, doch am Ende waren sich Käufer und Verkäufer einig. Insgesamt waren es 63 Flohmarktstände, hinzu kam noch der Kinderflohmarkt im Dreschschuppen mit vielen Ständen. Dort gab es alles rund um Babys und Kleinkinder. Ob Erstlingskleidung und Kleidung für Kinder bis zum Vorschulalter, Spielzeug für alle Altersklassen, Kinderwagen und -betten sowie Kindermöbel, die Auswahl war riesig.

An den zehn Essens- und Getränkeständen gab es herzhafte, leichte und süße Speisen sowie heiße und kalte Getränke. Für viele Gäste waren diese Stände ein Treffpunkt, um miteinander zu plaudern. Zwei Stunden nach Beginn waren bereits 100 Kartoffelpuffer verzehrt worden und die Warteschlange nahm kein Ende. Während die Erwachsenen eines der Kultur- und Unterhaltungsangebote wie beispielsweise Gesangsvorträge, Sketche und Flohmarktlieder besuchten, konnten die Kinder reiten oder sich schminken lassen.

Der Frauenchor Hemeln mit Chorleiterin Heike Zimmermann erfreute die Besucher mit Gesang. Foto: Petra Siebert

Auffällig war, zu sehen an den Kfz-Kennzeichen, dass es nicht nur Besucher aus Münden, sondern auch aus dem Hofgeismarer, Kasseler, Eichsfelder und Göttinger Raum waren. Da jedoch die Stände im gesamten Ort verteilt waren, gab es kaum Gedränge.  zpy

Pressebericht HNA 07.09.2022

Mittwoch, 7. September 2022, Mündener Allgemeine / Lokales

Ein ganzes Dorf wird zum Flohmarkt

Hemeln lädt für Sonntag ein – 38 Standorte mit verschiedenen Ständen

Hemeln – Das ganze Dorf wird zum Flohmarkt. Das passiert am kommenden Sonntag, 11. September, in Hemeln. Ab 10 Uhr werden vielfältige Waren auf dem Haus-, Hof- und Dorfflohmarkt angeboten.

„Die einzelnen Stände erkennt man an der gehissten Hemelner Dorffahne und an den Luftballons vor dem entsprechenden Grundstück“, berichtet Dirk Wedekind, Erster Vorsitzender des Trägervereins Hemelner Dorfgemeinschaftsanlagen. Dieser Verein organisiert zusammen mit dem Orgateam Dorfflohmarkt die Veranstaltung.

Durch die Ballons ist erkennbar, was an den Ständen angeboten wird, heißt es weiter.

Es gilt: Gelbe Ballons für die Flohmarktstände, grüne Ballons für Essen und Getränke sowie blaue Ballons für das Kultur- und Unterhaltungsangebot. An den Ständen werden zudem Flyer ausgelegt, die die Orientierung erleichtern sollen.

Laut Wedekind gebe es zur Zeit 38 Standorte mit 51 Flohmarktständen, zehn Essen- und Getränkestände, acht Kultur und Unterhaltungsangebote, sowie zusätzlich den Kinderflohmarkt im Dreschschuppen mit vielen Kinderflohmarkt- und Angebotsständen. Dieser Teil des Marktes hat ab 12 Uhr geöffnet. Das Ende der Veranstaltung im ganzen Dorf ist gegen 17 Uhr geplant.

Mitwirkende bei dem Kulturangebot, das mit blauen Ballons gekennzeichnet wird, sind der Jugendchor Hemeln mit einer offenen Chorprobe, der Theaterverein Bühnenfreunde Hemeln mit Sketchen, Dr. Wolf aus Hann. Münden mit seiner Reisewunderkammer, der Verein Kultürchen mit Flohmarktliedern und der Frauenchor Hemeln mit Stücken aus seinem Repertoire. Für Kinder gibt es Schminken und Reiten.

Kulinarisch wollen die Ausrichter in Hemeln ein breites Angebot auf die Beine stellen. Laut Ankündigung soll es Crêpes, Gyros, Quiche, Kartoffelpuffer, Gemüsesuppe und vieles mehr geben – alles an den Ständen, die mit grünen Luftballons gekennzeichnet werden.

„Wer es etwas süßer mag oder auch einen Nachtisch genießen möchte, kann im Dreschschuppen oder an diversen Ständen Kuchen, Waffeln, Honigprodukte und weiteres Süßes genießen. Dazu gibt es jeweils passende Getränke“, so Wedekind.

Etwaige Überschüsse, die an dem Flohmarkttag erwirtschaftet werden, sollen für gemeinnützige Zwecke gespendet werden.  jed

Pressebericht HNA 03.09.2022

Samstag, 3. September 2022, Mündener Allgemeine / Lokales

Dannhauer und Weiss sind seit 35 Jahren dabei

Sozialverband Ortsverband Hemeln hatte Jahreshauptversammlung

Geehrte: Karin Berndt (von links), Elfriede Ludewig, August Dannhauer, Horst Henze und Ilse Weitemeyer. Foto: berndt/NH

Hemeln – Im 75. Jahr seines Bestehens ehrte der Hemelner Ortsverband des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) auf seiner Jahreshauptversammlung für 35-jährige Mitgliedschaft August Dannhauer und Wolfgang Weiss, für 30 Jahre Horst Henze und für 10 Jahre Detlef Schwarzer und Wilfried Götte. Der bereits bei der Mitgliederversammlung 2021 neu gewählte Vorstand wurde satzungsgemäß nochmals bestätigt, er setzt sich zusammen aus 1. Vorsitzende und Schriftführerin Karin Berndt, 2. Vorsitzende Ilse Weitemeyer, Schatzmeisterin Elfriede Ludewig, Frauenbeauftragte Marika Wedekind sowie als Beisitzer Heinz Jatho und Fredie Gerke.

Die in den zurückliegenden Jahrzehnten regelmäßig durchgeführten traditionellen Veranstaltungen wie Preisknobeln, Busfahrt und Weihnachtsfeier mussten leider coronabedingt in den vergangenen zwei Jahren ausfallen, aber es ist dem Vorstand gelungen, im Frühsommer einen Vortrag zum Thema Schockanrufe und eine Fahrt zum Spargelessen mit guter Beteiligung durchzuführen.

Um das 75-jährige Jubiläum nun gemeinsam feiern zu können, lädt der SoVD Hemeln seine Mitglieder zu einer Dampferfahrt mit Kaffeetrinken auf der Fulda ein. Am Mittwoch, 7. September, um 14.30 Uhr, heißt es „Leinen los“ mit MS Weserstein ab Schiffsanleger am Eduard-Wüstenfeld-Weg/Treffpunkt Parkplatz Floßplatz an der Kasseler Straße. Zahlreiche Anmeldungen sind aufgrund der persönlichen Einladungen bereits erfolgt, einige Plätze sind noch frei. Nachmeldungen telefonisch bis 4. September bei Karin Berndt.

Der SoVD Hemeln, zum Zeitpunkt der Gründung mit 25 Personen noch als „Reichsbund der Kriegsopfer, Behinderten, Sozialrentner und Hinterbliebenen e.V. Ortsgruppe Hemeln“ eingetragen, hat inzwischen nach zahlreichen Zu- und Abgängen 98 Mitglieder zu verzeichnen.  sta