Absage der Feierlichkeiten am 1. Mai 2020 in Hemeln

Freundschaftsclub „Lindenbrüder“ Hemeln e.V.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, Liebe Vereinsmitglieder,

auf Grund der noch immer angespannten Lage in Bezug auf die aktuell grassierende COVID-19-Pandemie und den damit einhergehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens hat der Freundschaftsclub „Lindenbrüder“ Hemeln e.V. entschieden, das traditionelle „Maibaumaufstellen“ am Hemelner Dreschschuppen in diesem Jahr abzusagen.

Der Vorstand wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern sowie den Vereinsmitgliedern und deren Familien einen schönen 1. Mai und weiterhin viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

Frühjahrskonzert 2020 des Musikexpress Hemeln

ACHTUNG – WICHTIGE MITTEILUNG

Die geplanten Konzerte am 21.03.2020 und 28.03.2020 werden aufgrund der aktuellen Corona-Virus-Situation nicht stattfinden.
Die Konzerte werden verschoben.

Frank Baake, 1. Vorsitzender Musikexpress Hemeln e.V.


Liebe Freunde unserer Musik,

es ist wieder so weit, mit dem Frühjahrskonzert 2020 bringen wir Highlights aus unserem Repertoire auf die Bühne.

Mit Werken und Bearbeitungen aus dem Genre Musical, Film, Operette, Pop, Swing und traditioneller Musik möchten wir Sie für zwei Stunden unterhalten.

Getränke und kleiner Imbiss sind in der Pause erhältlich.

Lassen Sie sich überraschen. Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihren Besuch.

Herzliche Grüße vom
Musikexpress Hemeln e.V.

Frank Baake, 1. Vorsitzender
Folke Isenberg, Musikalischer Leiter

Kinderfasching in Hemeln 2020: Helau & Alaaf

Auch in diesem Jahr hatte der TSV Jahn Hemeln zum Hemelner Kinderfasching eingeladen und die Resonanz war wieder großartig. Das kleine Narrenvolk hatte am Samstag des närrischen Karnevalswochenende die Walter-Kühne-Halle wieder fest im Griff. Für das eingespielte Organisationsteam kein Problem, denn mit Spiel und Spaß wurden die Kinder bestens unterhalten.

Viele kleine Prinzessinen und Superhelden hatten am Nachmittag viel Spass.

Am Nachmittag waren es die Kleinen, die unter anderem als Actionhelden, Pirat, Prinzessinnen, Einhörner, Anna & Elsa, Polizist oder Cowboy verkleidet kaum zu bändigen waren. Im Anschluss begann die Faschingsparty für die Großen, die ebenfalls tolle Kostüme aufboten und es auf der Tanzfläche auch ordentlich krachen ließen. Über 50 Kinder wurden insgesamt gezählt.

Vom Aufbau bis Abbau, der tollen Verpflegung und natürlich auch der Animation: alles wurde von Mitgliedern bzw. den Eltern übernommen. Lediglich bei der Musik setzte man auf einen Profi und hatte mit DJ André, wie schon im letzten Jahr, die richtige Stimmungskanone am Mischpult.

Von der jeweiligen Vorstellungsrunde an, bei der jedes Kind seine tolle Verkleidung präsentierte, über Bobbycar Rennen, Tanzeinlagen und spannenden Spielen gab es für die Kinder keine Minute Langeweile.

Am frühen Abend rockten die Schulkinder die Turnhalle.

Wer zwischendurch mal durch schnaufen wollte, konnte sich bei selbstgebackenen Kuchen, Kaffee, kalten Getränken und Hotdogs, in den liebevoll gestalteten Aufenthaltsbereich der Sporthalle zurückziehen.

Fotos: Andreas Noll

Einladung zum Kinderkarneval 2020

Turn – und Sportverein „Jahn“ Hemeln e.V.

Einladung zum Kinderkarneval
am Samstag, den 22. Februar 2020
in der Walter-Kühne-Halle.

Ab 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr geht es für die kleinen Gäste mit der
ganzen Familie, bei Spiel, Spaß und Musik richtig rund.

Ab 18.00 Uhr startet die große Kinder- und Jugendkarnevalsparty für
alle Schulkinder.

DJ “Andre” wird für die richtige Stimmungsmusik sorgen.
Die Disco endet um 20.30 Uhr.

Für Kaffee und Kuchen sowie das leibliche Wohl ist gesorgt!

Verkleidung und Turnschuhe nicht vergessen!

Es freut sich auf Euch „das Karnevalsteam“

Der Vorstand des TSV Jahn Hemeln

Neujahrsempfang 2020

Silberne Ehrennadel der Ortschaft Hemeln für Karin Berndt, Goldene Ehrennadel für Willi Pape

Am 5. Januar 2020 hatte der Ortsrat Hemeln zum Neujahrsempfang in das Hemelner Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Der Empfang wurde durch den amüsanten Rückblick auf das vergangene Jahr von Erna (gespielt von Irmtraut Gralla) eröffnet. Auf Hemelner Platt und mit Seitenhieben auf die wichtigen Themen der Welt berichtete Erna über die vielen Veranstaltungen in Hemeln in 2019. Dieses Jahr mußte sie das leider ohne ihren guten Freund Wilhelm (Thomas Baake) machen, der aus gesundheitlichen Gründen verhindert war.

Ernas Rückblick auf das vergangene Jahr in Hemeln und der Welt (Film von: Andreas Noll)

Im Anschluss präsentierte Ortsbügermeister Alfred Urhahn seine Sicht auf das abgelaufene Jahr und ehrte einige Hemelnerinnen und Hemelner für ihr ehramtlichen Engagement. Dieses Jahr bedankte sich Urhahn im Namen des Ortsrates beim Team von “Gemeinsam schmeckt’s besser” für ihre monatlichen Mittagessen-Treffen im Pfarrhaus. Andreas Noll wurde für sein Engagement für die Hemelner Homepage als “Mann des Jahres” geehrt. Anschließend bekamen Karin Berndt die silberne Ehrennadel und Willi Pape die goldene Ehrennadel der Ortschaft Hemeln für ihre langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten verliehen.

Ein Dankeschön vom Ortsrat Hemeln an das Ehrenamt. Von links nach rechts: Karin Berndt, Ortsbügermeister Alfred Urhahn, Ingelore Habenei, Elfriede Ludewig, Nortrud Riemann, Willi Pape, Andreas Noll (Foto: Petra Siebert, HNA)

Im Anschluß berichtete Martin Koch über die Tätigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Hemeln. Angelika Seefried und Wolfgang Bury stellten die Arbeit des DRK Ortsverbandes Hemeln vor. Großes Interesse fand die Vorführung von Bury zur Benutzung des Außen-Defibrillators, der letztes Jahr für Hemeln angeschafft werden konnte und am Gemeindebüro für Notfälle zur Verfügung steht. Abschließend richteten Nortrud Riemann als stellvertretende Bürgermeisterin von Hann. Münden und der Reinhardshäger Bürgermeister Fred Dettmar einige Worte an die Gäste, darunter auch viele Hemelner Neubürger. Nach dem offiziellen Teil klang die Veranstaltung mit lockeren Gesprächen bei Bockwurst und Getränken aus.

Wir freuen uns auf den nächsten Neujahrsempfang in 2021, dann hoffentlich auch wieder mit einem gesunden Wilhelm für den dann fälligen Jahresrückblick.

Hier noch einige Impressionen vom Neujahrsempfang:

(Alle Fotos: Andreas Noll)

Pressebericht HNA 09.01.2020

Donnerstag, 9. Januar 2020, Mündener Allgemeine / Lokales

„Hier stimmt die Chemie“

Beim Neujahrsempfang in Hemeln wurde Freundschaft betont

VON PETRA SIEBERT

Mit zahlreichen Kassenbons, die ihr auch noch aus der Handtasche fielen, stolperte Erna (Irmtraud Gralla) ins Hemelner Feuerwehrgerätehaus, in dem in diesem Jahr der Neujahrsempfang stattfand.

Ließ das Jahr Revue passieren: Erna alias Irmtraud Gralla.

Von dieser verordneten Papierflut hält sie gar nichts. Das machte sie auch ganz deutlich und das alles natürlich wie jedes Jahr in Platt. Ihren Wilhelm (Thomas Baake) hatte sie diesmal nicht mitgebracht. Er hatte sich Silvester verkühlt und war krank.

Erna plauderte über dies und das und erwähnte dabei in äußerst humorvoller Art jede Veranstaltung die im vergangenen Jahr in Hemeln stattgefunden hat. Angefangen beim Neujahrsempfang, dem Osterfeuer und der Maibaumaufstellung, über die Kirmes, die Gesundheitswoche und die Theatervorstellungen bis hin zur Halloweenparty, dem Weihnachtsmarkt und dem lebendigen Adventskalender und alles was noch dazwischen lag. Dabei lobte sie den Zusammenhalt der Hemelner in den vielen Vereinen. Ein wenig ärgerte sie sich darüber, dass zeitgleich zum Neujahrsempfang nach Münden eingeladen wurde. 

Denn seit Jahrzehnten finde der Neujahrsempfang in Hemeln am ersten Sonntag im Januar statt, und der in Münden an einem Freitag. „Aber die Gäste in Münden werden enttäuscht sein, wenn sie in der Ansprache näheres zum Haushalt der Stadt Münden erfahren“, meinte Erna. „Das haben sich Bürgermeister Fred Dettmar aus Reinhardshagen und Mitglieder der Gemeindevertretung auch gesagt und sind hierhergekommen“, äußerte sie schelmisch. Die zurzeit herrschende Umwelthysterie könne sie nicht mehr nachvollziehen, und das Lied von der Oma als Umweltsau nannte sie derbe und schaurig.

Für Ortsbürgermeister Alfred Urhahn blieb nach dem ausführlichen Rückblick von Erna noch der Ausblick für das begonnene Jahr. Doch zunächst dankte er allen Ehrenamtlichen für ihr Engagement und nahm einige Ehrungen vor. Außerdem begrüßte er die rund 30 Neubürger, von denen einige gekommen waren.

Alfred Urhahn (zweiter von links) ehrte auch Hemelner für besonderes Engagement: Karin Berndt (links), Andreas Noll (rechts), Willi Pape (zweiter von rechts), Ingelore Habenei (dritte von links), Friedel Ludewig (Mitte) und Nortrud Riemann (dritte von rechts).

Im neuen Jahr soll die Breitbandversorgung in Hemeln abgeschlossen werden. Außerdem berichtete er, dass der obere Sandweg als neues Baugebiet erschlossen wird. Man werde in dem Ort auch weiter um die Grundschule kämpfen.

Im Namen von Mündens Bürgermeister Harald Wegener richtete die stellvertretende Bürgermeisterin Nortrud Riemann Grüße aus. „Landesgrenze und Fluss können uns nicht trennen“, betonte Reinhardshagens Bürgermeister Fred Dettmar in einem Grußwort. Damit bestärkte er die enge Verbindung von Hemeln und Reinhardshagen. Auch begrüße er es, dass das Frühjahrs-Konzert des Musikexpress Hemeln diesmal in der Wesertalhalle in Reinhardshagen veranstaltet wird. „Hier stimmt die Chemie“, sagte er. Er machte in dem Zusammenhang deutlich, dass er sich in diesem Jahr wieder zur Bürgermeisterwahl aufstellen lässt. Denn die länderübergreifenden Maßnahmen und die Zusammenarbeit würden ihn dazu motivieren. 

Feuerwehr und DRK stellten ihre Arbeit vor

Martin Koch, Ortsbrandmeister Hemeln

Ortsbrandmeister Martin Koch informierte an dem Tag die Gäste über die Freiwillige Feuerwehr in Hemeln. Abgedeckt werden 25000 Quadratmeter Fläche mit den Ortschaften Hemeln, Glashütte und Bursfelde von 52 aktiven Feuerwehrleuten – davon sieben Frauen – die über drei Fahrzeuge verfügen. 

In Theorie und Praxis leisteten die Feuerwehrleute im Vorjahr 12700 Arbeitsstunden, davon 40 Prozent Praxis. Hinzu kommen noch 750 Stunden, die in das Ortsleben investiert wurden. Zehn Jugendliche – davon zwei Mädchen – gehören zur Jugendfeuerwehr, sie haben 1500 Stunden geleistet. Auch Ortsvereinsvorsitzende Angelika Seefried berichtete einiges zum DRK Ortsverein Hemeln, der seit 1952 besteht und derzeit 96 Mitglieder hat. Insgesamt leistet das DRK Helferteam jährlich rund 1800 ehrenamtliche Stunden. 

Angelika Seefried, DRK-Ortsvereinsvorsitzende

Das 17-köpfige Helferteam engagiert sich besonders in der Seniorenarbeit mit regelmäßigen Spielenachmittagen, Seniorentanz und -gymnastik. Hinzu kommen die Blutspendetermine und die Erste-Hilfe-Ausbildungen. Dies sei nur möglich, da Wolfgang Bury mit seiner 40-jährigen Erfahrung als DRK-Ausbilder zur Verfügung steht. Da Hemeln seit einiger Zeit über einen Außen-Defibrillator verfügt werden von Bury auch Einweisung angeboten.